Mit ‘Rezension’ getaggte Beiträge

Viele Schulen machen sich zur Zeit auf den Weg zu einer sogenannte neuen Lernkultur, welche den Paradigmen Kompetenzorientierung und Inklusion genügt, sich durch selbstständiges Lernen, offenen Unterricht und individueller Förderung auszeichnet und eine angepasste Lehrerolle, als Coach oder Moderator fordert. Diese Paradigmen erscheinen zunächst human, weil sie Unterricht scheinbar vom Kind her denken, von seinen Fähigkeiten und Bedürfnissen. Deswegen erfahren sie u.a. bei reformpädagogisch orientierten Lehrern große Sympathien. Aufgrund seines vermeintlich humanen Impetus, scheint die neue Lernkultur immun gegenüber Kritik zu sein, denn wie sollte man human und rational gegen die prinzipielle Gleichheit von Menschen, ihres Rechts auf Bildung, individuelle Förderungen oder die Abschaffung des Frontalunterrichts argumentieren?

(mehr …)

Advertisements